Schließung der Halle Osterferien

Schließung während der Osterferien: in den kommenden 2 Wochen findet bei uns kein Trainingsbetrieb statt, da die Stadt die Halle in den Ferien schließt. Fühlt euch motiviert am 9.4. wieder zu uns zu kommen und in der Zwischenzeit die Umgebung unsicher zu machen. Oss!


Game over, flying triangles und anderer Schickimicki

Das wöchentliche Training bietet allerlei Optionen und Perspektiven auf Jiu Jitsu. Eine ordentliche Unterrichtsstruktur beleuchtet Themen in einem nachvollziehbaren Rhythmus und wechselt dann das Thema, wenn es Zeit für neue gedankliche Impulse wird. Dies geschieht, je nach Frequenz der Trainingseinheiten in einem Club nach mehreren Wochen. Muss auch. Denn: es gibt so unglaublich viel zu lernen, zu sehen, zu probieren und zu erfahren, dass man unmöglich an einem großen Thema deutlich länger festhalten sollte. Unweigerlich kommt es immer wieder zu Einflüssen, die gerade sehr populär die Szene durchstreifen. Vor Jahren butterfly, berimbolo, heutzutage das böse, böse leglock Spiel. Alles super spaßig und auch dringend zu beachten. Doch etwas darf bei diesen ganzen witzigen und auch spannenden Inhalten nicht auf der Strecke bleiben für alle Rollenden: die basics. Man sieht Menschen, die wie eine hitzesuchende Rakete eindimensional relativ solide entwickelte Teilaspekte des Großen und Ganzen verfolgen, sich aber kaum mit den basics beschäftigt haben. Beispiel gefällig? Durch das leglock Fieber springt jeder begeisterte white belt Richtung Füße und versucht so die schnelle Abkürzung zu finden. Legitim, kann man machen. Wenn aber diese Optionen fehlschlagen bleibt dem namenlosen white belt nichts übrig, denn einen guard pass verhindern oder Auswege aus side control und mount zu finden… dafür wurde keine Energie aufgewendet. Nun mag diese Ansicht etwas old schoolig sein, doch wie Draculino propagiert: „old school is the best school.“ Daher die Motivation an euch wild trainierenden Jiu Jitsu maniacs: widmet euch in den kommenden Wochen verstärkt den grundlegenden Fragen des Sports. Escape von mount, escape von side control, guard pass gegen die großen Positionen… Fragt euren Professor, schaut online, fragt die höhergraduierten in eurem Team. Kommt eine halbe Stunde früher ins Gym, bleibt im Anschluss noch 30 Minuten. Geht auch mal raus in ein anderes Gym, holt euch ein bisschen frischen Input und saugt Infos von Aussenstehenden. Nur wenn die basics gut sind kann man auf dem soliden Fundament ein schönes Haus bauen. Ein schwarzes Haus ohne Fenster, das die Seelen der Ungläubligen verschlingt und sie im ewig brennenden Zirkel der knee on belly Hölle quält.

 

Eine super Woche auf der Matte, oss!


Submissao 2018 in Karlsruhe

Die Submissao, in unserer Region sicherlich weitaus das größte Turnier, fand dieses Jahr wieder in den Hallen des PSV Karlsruhe statt. Auf vier Mattenflächen wurde am Samstag 17.2. in vielfältigen Kategorien feiner Rollsport im Gi betrieben. Philipp und Ataque Duplo Wettkampfneuling Sara traten an, um sich eine der begehrten Medaillien zu sichern. Philipp kämpfte in seiner Hauptkategorie adult white -76kg und erwischte einen etwas holprigen Start. In Runde 1 tauchte sein Gegner nicht auf, Kampf 2 konnte er gerade so eben mit 1-0 advantages für sich entscheiden. Danach war allerdings Dampf im Kessel und er warf die submission Maschine an. Kampf 3 beendete er vorzeitig durch cross collar choke von half guard, ein echtes Flips-special. Kampf Nummer vier gestaltete sich sehr eindeutig, 17-0 Punkte sagen alles, was gesagt werden muss. Im Finale, dem fünften Kampf des Tages, kam dann die submission Maschine wieder zum Einsatz. Flips gewann den Kampf vorzeitig durch choke von open guard. Eine tolle Vorstellung und zudem ein prima Indikator für seinen Progress der letzten Monate.

Sara durfte aufgrund ihres Judo backgrounds (Schwarzgurt) in der Blaugurtklasse der Frauen antreten. Den ersten Kampf der Kategorie blue adult -64kg gewann sie auch im Judostil mit armbar von kesa gatame. Allerdings war im Anschluss für sie schon Schluss in dieser Kategorie, den Kampf um Platz 3 verlor sie durch bow and arrow.

Allerdings entschied sie sich noch zur Teilnahme an der open class. Ein Kampf ging dort verloren, durch das Doppel-KO System konnte sie aber im Kampf um Platz 3 erneut mit armbar von kesa gatame gewinnen. Somit staubte sie an einem emotionalen Tag verdient die Bronzemedaille ab und konnte mich einem breiten Grinsen die Heimreise antreten.

Wir möchten erwähnen, dass es für die Kämpfer viel bedeutet hat, die Unterstützung der Teammitglieder zu erfahren. Sei es durch Wasser reichen, aufwärmen, beglückwünschen oder mal in den Arm nehmen, wenns gerade nicht so läuft.

 


Generalversammlung AC Ziegelhausen am 14.4.2018

Veranstaltungseinladung für alle Vereinsmitglieder: am 14.4. findet um 16:00 Uhr die diesjährige Generalversammlung statt. Location ist die Aula der Steinbachhalle in 69118 Heidelberg. Anträge können bis zum 6.4. beim 1. Vorsitzenden Peter Bickel eingereicht werden. Die Einladung geht allen Mitgliedern auch auf postalischem Wege zu. Wir freuen uns auf euer Erscheinen.